Das Schlagzeug ist noch nicht so alt
Foto: Paul Brennan / Pixabay

Woher kommt das Schlagzeug eigentlich? Die Drums wie wir sie heute kennen gibt es noch gar nicht so lange. Nachdem J.R. Olney im Jahre 1887 das erste Bass Drum Pedal erfand und William F. Ludwig 1899 das erste Bass Drum-Pedal in Serie fertigte, kam erst 1918 durch die Ludwig Drum Corporation das erste richtige Schlagzeug in den Handel.

Seit wann gibt es das Schlagzeug in seiner heutigen Form?

Bevor die Drums in ihrer heutigen Form aufkamen, bestanden sie zumeist aus der großen Trommel (Bass Drum – damals noch bis zu 30“ groß), den Cymbals und der kleinen Trommel (Snare Drum) und wurden von 3 Personen bedient. Wenn die große Trommel und die Cymbals zusammen bedient wurden, waren die Cymbals auf die große Trommel montiert und so konnte beides mit 2 Händen bedient werden.

Die Geschichte des Schlagzeugs begann wohl im Südwesten der USA in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. In New Orleans gab es viele Sklaven aus Afrika und Westindien, die mit Stammestänzen und Zeremonien ihre eigene Kultur mitbrachten. In afrikanischen Ländern ist das rhythmische Trommeln auf Klangkörpern seit jeher weit verbreitet und ist fester Bestandteil in so ziemlich jedem Ritual. So vermischten sich also in New Orleans die afrikanischen Kulturen mit der damaligen europäischen Musik.

Wie kam es zum heutigen Schlagzeug und was war vorher?

Da es den Sklaven zu der Zeit laut den damaligen „No-Drumming_Laws“ verboten war, ihre traditionellen Handtrommeln zu spielen, wurde oft auf Haus- und Gartengeräten gespielt. Erst einige Jahre später, als Musikintrumente aufgrund des Bürgerkriegs gegen 1865 günstig auch in Pfandhäusern zu kaufen waren, konnte sich auch die farbige Bevölkerung diese Instrumente leisten und die stark rhythmische afrikanische Musik vermischte sich mit der europäischen und orientalischen Musikkultur. In der folgenden Zeit entstanden viele kleine Orchester die Ragtime-, Skiffle-, später dann Jazz und Swing-Musik spielten.

Woher kommt das Schlagzeug?

Das Schlagzeug entwickelte sich also zu seiner heutigen Form, als diese Orchester vermehrt auf Tanzabenden und Kneipen zu spielen begannen. Um Platz und einen zweiten oder gar dritten Musiker zu sparen der die Drums bedient, versuchte man, alle Trommeln nur einen Musiker bedienen zu lassen. So wurden die tiefen Marschtrommeln mit kleineren und flacheren Orchester-Snare Drums ersetzt, die große Trommel wurde mit den ersten erhältlichen oder selbst gebauten Fußpedalen bedient und hinzu kamen noch allerlei kleinere Rhythmus-Schlag-Instrumente, bevor in den 20er/30er Jahren die Hi-Hat populär wurde und ergänzt wurde.

Die ersten Fabriken die komplette Drumsets in Serie herstellten und in den Handel brachten waren die Duplex Manufacturing Company, Ulysses Grant Leedy und die Ludwig & Ludwig Drum Co., die 1909 in Chicago gegründet wurde.

DAB/hmo

Hinterlass eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here